Erstellt am 12. Oktober 2011, 00:00

Motiviert in Phase zwei. WIEDERGEWÄHLT / Sportunion-Präsidentin Karin Ofner will den Gesundheitsbereich stärken und die Zentrale renovieren.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON BERNHARD FENZ

Die Bestätigung der zweiten Legislaturperiode von Karin Ofner war beim Landestag der Sportunion Burgenland eine reine Formalität. Die Ex-Turnerin wurde in der Sporthalle Oberwart erneut gewählt und steht den knapp 200 (konkret 194) Mitgliedsvereinen somit auch in den nächsten vier Jahren als Präsidentin vor.

Dabei soll nicht nur die verjüngte Sportunion-Crew für frischen Wind sorgen. Ofner nennt als konkrete Pläne und Ziele immer wieder den Gesundheitsbereich als wichtiges Anliegen – ein eigener Vitalcheckpunkt wird dafür eingerichtet. Daneben stehen auf der Prioritätenliste auch die Jugendarbeit, die Stärkung der Frau im Sport sowie die Funktionärsausbildung. Hier soll die „Funktionärsakademie“, in deren Rahmen Workshops angeboten werden, als Marke etabliert werden. Damit die Sportunion Burgenland infrastrukturell eine Rundumerneuerung erfährt, wartet mit der Renovierung der Landesgeschäftsstelle in Eisenstadt auch ein bauliches Großprojekt. In den nächsten vier Jahren soll neben weiteren baulichen Maßnahmen unter anderem die thermische Sanierung (Ofner: „50 Prozent der Energie verpufft derzeit.“) des Gebäudes vorangetrieben werden. Geplante Projektkosten – zwischen 200.000 und 300.000 Euro. Dieser Betrag soll sich aus Förderungen und einem Kredit zusammensetzen.

Der Sorge einiger Klubs, dass sich der Umbau auf die Förderhöhe auswirken könnte, entgegnet die neue, alte Präsidentin: „Wir wollen die Vereine nicht belasten, die Förderung soll parallel dazu weiterlaufen.“

DER NEUE LANDESVORSTAND

Präsidentin: Karin Ofner

Vizepräsidenten: Paul Brunner, Johann

Donhauser, Manfred Hofer, Klaus Kojnek

Finanzreferent: Klaus Maras

Finanzreferent-Stellvertreter: Bernhard Prenner

Schriftführerin: Anita Rongitsch

Referent für Kultur/Gesellschaftsfragen: Edi Posch

Referent für Fach- und Leistungssport: Edi Györög

Landesverbandsarzt: Richard Eggenhofer

Landesjugendreferent: Dominik Strümpf

Landesjugendreferent-Stellvertreter:

Verena Sowa, Andreas Fuchs

Referent/Öffentlichkeitsarbeit: Christoph Schmidt

Referent für Behindertensport: Hans Jürgen Groß

Referentin für Seniorenfragen: Editha Funovics

Referent/Gesundheits- und Breitensportprojekte: Christoph Hernecek

Referent/Aus- und Weiterbildung: Philipp Pinter

LANDESRECHNUNGSPRÜFER

Georg Posch, Stefan Widder

LANDESDISZIPLINARAUSSCHUSS

Johann Luif, Julius Marhold, Ferry Sauerzopf

GESCHÄFTSSTELLE

Landesgeschäftsführer: Patrick J. Bauer

SPORTUNION BURGENLAND

Der Krensdorfer Richard Eggenhofer, neben seinen Tätigkeiten auch Arzt des SV Mattersburg, ist neuer Landesverbandsarzt der Sportunion Burgenland.