Erstellt am 01. Februar 2012, 00:00

Noch viel Luft nach vorne. TIPP3 BUNDESLIGA / In den letzten Tagen vor dem Frühjahrsstart in Graz soll beim SV Mattersburg der Offensivgeist beschworen werden.

VON BERNHARD FENZ

Portugal ist Geschichte. Nach dem einwöchigen Trainingslager in Portimao und den klimatisch hervorragenden Bedingungen ist bei den Profis des SVM die winterliche Realität wieder eingekehrt. In der Fußballakademie Burgenland fiebern die Grün-Weißen dem ersten Bundesliga-Spiel am übernächsten Samstag (11. Februar, 18.30 Uhr) auswärts gegen Sturm Graz entgegen.

Trainer Franz Lederer erinnert sich aber noch heute gern an das höchst konstruktive Camp im südlichen Portugal: „Es war einfach perfekt. Wir haben die nötige Ruhe vorgefunden, um konzentriert zu arbeiten. Die Mannschaft hat voll mitgezogen und alles umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben.“

Gegen den Ball sehr gut,  mit dem Ball ausbaufähig

Die ganze Wahrheit ist das trotzdem nicht. Ein 0:0 gegen den deutschen Zweitligisten Hansa Rostock und ein 0:1 gegen den russischen Spitzenklub Lok Moskau legen einen logischen Schluss nahe: Noch funktioniert die Offensive nicht wie gewünscht.

Das bestätigt auch Lederer, ohne jedoch in Panik zu verfallen. Warum auch? Schließlich bleibt ein wenig Zeit, um an der Abstimmung zu feilen. „Wir haben gegen den Ball sehr gut gearbeitet, beim Umschalten müssen wir aber noch konkreter werden. Daran werden wir in der letzten Woche noch intensiv feilen.“

Ob der Zug zum Tor tatsächlich besser klappt, kann Lederer am Freitag ein letztes Mal unter Wettkampfbedingungen sehen. Um 15 Uhr testen die Profis in Mattersburg gegen AS Trencin, Neunter der slowakischen Corgon-Liga.