Erstellt am 02. September 2012, 17:40

ÖBV-Team unterlag in EM-Quali auch in Ukraine. Österreichs Basketball-Nationalteam muss den Traum von der Teilnahme an der EM-Endrunde 2013 wohl begraben.

Nach einem 57:68 (32:39) in der Ukraine am Sonntag sind die Aufstiegschancen aus der Qualifikations-Gruppe C nur noch theoretischer Natur. Nach sechs Spielen hält die ÖBV-Auswahl um Teamchef Neno Asceric bei vier Niederlagen. Im letzten Heimspiel wartet nun am Mittwoch in Schwechat Ungarn. Vor 1.300 Zuschauern im Galychyna Sportpalast von Lwiw präsentierte sich das Spiel der Österreicher als Spiegelbild vergangener Auftritte. Zwar fielen die Gäste nie ab, in den entscheidenden Phasen waren die in der Gruppe voranliegenden Ukrainer aber deutlich abgebrühter. Fünf Minuten vor der Schlusssirene verkürzten die Österreicher beispielsweise auf 53:58, die Osteuropäer legten aber sofort wieder zu. Beste rot-weiß-rote Werfer waren der Welser Davor Lamesic (13 Punkte) und Spanien-Legionär Jason Detrick (12).