Erstellt am 07. Mai 2011, 14:30

ÖEHV-Team besiegte Slowenien und darf hoffen. Österreichs Eishockey-Nationalteam darf bei der A-WM in der Slowakei wieder auf den Klassenerhalt hoffen. Nach vier Niederlagen in Serie gewann die ÖEHV-Equipe am Samstag in der Relegationsrunde in Bratislava gegen Slowenien mit 3:2 (1:0,1:2,1:0). Damit kommt es am Sonntag um 20.15 Uhr in Kosice zu einem "Finale" gegen Lettland, der Sieger des Duells bleibt "oben".

Österreichs Eishockey-Nationalteam darf bei der A-WM in der Slowakei wieder auf den Klassenerhalt hoffen. Nach vier Niederlagen in Serie gewann die ÖEHV-Equipe am Samstag in der Relegationsrunde in Bratislava gegen Slowenien mit 3:2 (1:0,1:2,1:0). Damit kommt es am Sonntag um 20.15 Uhr in Kosice zu einem "Finale" gegen Lettland, der Sieger des Duells bleibt "oben".

Die Österreicher gingen durch Gerhard Unterluggauer (20.) und Thomas Raffl (25.) 2:0 in Führung, die Slowenen glichen jedoch im Finish des Mitteldrittels durch Marcel Rodman (37.) und David Rodman (40./PP) aus. Im Schlussabschnitt sorgte Rafael Rotter (46.) für die Entscheidung. Im Parallelspiel besiegte Lettland Weißrussland klar.