Erstellt am 05. Juni 2011, 10:42

ÖFB im Lettland-Test gegen historische Niederlage. Österreichs Fußball-Nationalteam kämpft am Dienstag (20.30 Uhr) in Graz gegen eine historische Niederlage. Sollte das Testspiel gegen Lettland verloren gehen, wäre dies die sechste Niederlage in Folge.

Österreichs Fußball-Nationalteam kämpft am Dienstag (20.30 Uhr) in Graz gegen eine historische Niederlage. Sollte das Testspiel gegen Lettland verloren gehen, wäre dies die sechste Niederlage in Folge. Einen derartigen Negativlauf gab es in der heimischen Länderspiel-Geschichte erst einmal, und zwar von Mai 1946 bis Mai 1947, als das Land noch von den Folgen des Zweiten Weltkriegs gezeichnet war.

Nach dem 1:2 am Freitag gegen Deutschland hält die Truppe von Teamchef Dietmar Constantini bei fünf Schlappen en suite. Auch eine solche Negativserie ist schon länger her - so schlecht war das ÖFB-Team zuletzt von Oktober 1966 bis September 1967.

Vor dem Testspiel in der UPC-Arena weist das ÖFB-Team eine positive Bilanz in Graz auf. In der steirischen Hauptstadt gab es in 16 Partien sechs Siege, sechs Remis und vier Niederlagen, das Torverhältnis lautet 33:16. Den bisher letzten Auftritt in Graz absolvierte die ÖFB-Auswahl am 5. September 2009 beim 3:1 in der WM-Qualifikation gegen die Färöer.

Das Kräftemessen mit Lettland bedeutet die 49. Partie der ÖFB-Auswahl außerhalb Wiens. Die Bilanz ist mit 25 Siegen, 12 Remis und 11 Niederlagen (106:45 Tore) ebenfalls klar positiv. Allerdings trafen die Österreicher in der "Provinz" hauptsächlich auf kleinere Fußball-Nationen. Eine negative Statistik steht lediglich in Klagenfurt zu Buche.