Erstellt am 21. September 2011, 11:10

ÖFB rutschte in FIFA-Weltrangliste auf Rang 77 ab. Österreich ist im dritten Monat in Folge in der Weltrangliste des Fußball-Weltverbands FIFA abgerutscht. Durch die Niederlage gegen Deutschland (2:6) und das 0:0 gegen die Türkei jeweils in der EM-Qualifikation büßte das ÖFB-Team gegenüber der August-Rangliste neun Plätze ein und liegt nur noch auf Rang 77. Das ist die schlechteste Platzierung seit Mai 2009 (damals Rang 79).

Österreich ist im dritten Monat in Folge in der Weltrangliste des Fußball-Weltverbands FIFA abgerutscht. Durch die Niederlage gegen Deutschland (2:6) und das 0:0 gegen die Türkei jeweils in der EM-Qualifikation büßte das ÖFB-Team gegenüber der August-Rangliste neun Plätze ein und liegt nur noch auf Rang 77. Das ist die schlechteste Platzierung seit Mai 2009 (damals Rang 79).

Im Juni war das ÖFB-Team noch auf Platz 65 aufgeschienen. Seitdem gab es unter dem mittlerweile abgelösten Teamchef Dietmar Constantini aber zwei Niederlagen (1:2 gegen die Slowakei, 2:6 gegen Deutschland) und ein Remis (0:0) gegen die Türkei. Die laufende EM-Qualifikation hatte Österreich im September 2009 von Platz 70 aus in Angriff genommen.

Welt- und Europameister Spanien hat wieder Platz eins der FIFA-Weltrangliste übernommen. Die Spanier lösten nach nur einem Monat die Niederlande an der Spitze ab, auf Platz drei findet sich unverändert Deutschland, das auch in der nächsten WM-Qualifikation ein Gegner von Österreich ist. Brasilien verlor einen weiteren Platz und ist nun an siebenter Stelle. Schlechter war der fünffache Weltmeister und Gastgeber der WM 2014 nur im August 1993 bei der Einführung der Weltrangliste.