Erstellt am 09. März 2012, 10:39

ÖLV-Duo schaffte Sprung ins 800-m-WM-Halbfinale. Österreichs Mini-Team hat einen perfekten Start in die Leichtathletik-Hallen-WM in Istanbul erwischt.

Andreas Rapatz und Raphael Pallitsch überzeugten in ihren Vorläufen über 800 Meter und schafften die Qualifikation für das Halbfinale. Rapatz löste das Ticket als Zweiter seines Vorlaufes in 1:49,89 Minuten. Pallitsch schaffte den Aufstieg trotz Rang vier in seinem Heat in 1:49,78 Minuten.

"Ich bin locker und brav gelaufen. Ich bin sehr zufrieden, das ist ein tolles Ergebnis", resümierte Pallitsch. Der Rennplan des 22-jährigen Burgenländers ist ein wenig durcheinandergewirbelt worden, weil er zwischen einigen Konkurrenten eingeklemmt war.

Ordentlich zur Sache gegangen ist es auch im Vorlauf von Rapatz. "Nach 400 Metern musste ich aufpassen, dass ich nicht stürze. Aber ich habe mich gut durchgekämpft", berichtete der 25-jährige Kärntner nach einer Rempelei. "Ich bin dennoch sehr kontrolliert gelaufen und rechne mir jetzt auch Chancen aufs Finale aus", zeigte sich Rapatz zuversichtlich.

Neben dem zweiköpfigen Herren-Team ist Österreich in der Türkei bei den Damen durch Beate Schrott vertreten. Die 23-Jährige ist ebenfalls bereits am Freitag (16.00 Uhr) im Vorlauf über 60 Meter Hürden im Einsatz und darf sich Finalchancen ausrechnen.