Erstellt am 30. August 2013, 10:23

Österreich hat gute Chancen auf 5. Europacup-Platz. Österreich hat gute Chancen, in der Europacup-Saison 2015/16 so wie heuer mit fünf Clubs an den Start zu gehen.

Nach dem Ende der Qualifikationsspiele für die Gruppenphasen in der Champions League und der Europa League rangiert die Bundesliga in der Fünfjahreswertung an der 15. Stelle. Das würde am Saisonende bedeuten, dass Österreich in der übernächsten Saison wieder fünf Starter hat.

Austrias CL-Teilnahme brachte vier Bonuspunkte

Die österreichischen Clubs starteten als 14. in die neue Saison und wurden bereits von Rumänien um 0,282 Punkte überholt. Auf Platz 16 mit 0,125 Punkten Rückstand lauern die Tschechen, die allerdings ebenso wie die Rumänen nur noch zwei Vereine im Rennen haben.

Für Österreich kämpfen noch die Austria, Salzburg und Rapid bis Mitte Dezember um Punkte.

Ein Sieg in einer Gruppenphase bringt zwei Zähler, ein Remis einen Punkt. In der Qualifikation sind diese Erfolge die Hälfte wert. Vier Bonuspunkte gab es dank der Austria für die Teilnahme an der Champions-League-Gruppenphase.

Ausbeute wird durch gesamte Teilnehmerzahl geteilt

Dividiert wird die Ausbeute durch die Anzahl der jeweiligen internationalen Teilnehmer eines Landes, im Falle von Österreich werden die gesammelten Punkte daher durch fünf geteilt - Sturm Graz und Pasching sind bereits ausgeschieden.

Aufgrund des schlechten Abschneidens in der Vorsaison - damals holte Österreich nur 2,25 Punkte, derzeit hält man schon bei 2,6 - sind 2014/15 nur noch vier heimische Vereine (einer in der Champions-League-Quali, drei in der Europa-League-Quali) im Europacup-Einsatz.

Sollten die ÖFB-Vertreter bis zum kommenden Mai unter den Top-15 bleiben, gehen in der Spielzeit 2015/16 zwei Clubs in der Champions-League-Quali und drei in der Europa-League-Quali an den Start.