Erstellt am 07. Februar 2012, 10:33

Österreich um 4. Davis-Cup-Viertelfinale. Fast 24 Jahre nach dem ersten Aufstieg des österreichischen Davis-Cup-Teams in die Weltgruppe der besten 16 Nationen geht es für Jürgen Melzer und Co. vom Freitag bis Sonntag in Wr. Neustadt einmal mehr um den Einzug ins Viertelfinale.

Gelingt gegen Russland der ersehnte Heimsieg in der Arena Nova, würde dem ÖTV-Team erstmals seit 1995 der Gang in das Play-off gegen den Abstieg erspart bleiben.

In bisher 15 Erstrunden-Duellen ist es Österreich erst drei Mal gelungen, die erste Runde zu überstehen und damit ins Viertelfinale einzuziehen. Ein 4:1-Heimsieg über Spanien vor 16 Jahren im Wiener Dusika-Stadion war der bisher letzte Sieg in dieser Phase. Es war damals übrigens der erste Heim-Davis-Cup, der nicht auf Sand ausgetragen wurde. Auch am Wochenende setzen Neo-Kapitän Clemens Trimmel und sein Team auf Hartplatz, gespielt wird auf Opticourt. Es ist der insgesamt 20. Länderkampf in der Weltgruppe, nun soll Sieg Nummer fünf geschafft werden.