Erstellt am 30. Januar 2013, 14:53

ÖSV nominierte 27 Athleten für WM in Schladming. Der Österreichische Skiverband hat am Mittwoch 14 Herren und 13 Damen für die alpine Ski-WM von 4. bis 17. Februar in Schladming nominiert und das Kontingent von 24 plus Titelverteidiger voll ausgeschöpft.

Das Team wird angeführt von Weltcup-Spitzenreiter Marcel Hirscher und umfasst auch die verletzte Slalom-Titelverteidigerin Marlies Schild, die noch auf ein kleines Wunder und einen Start hofft.

Prominentester Abwesender aus dem vom ÖSV am 21. Jänner veröffentlichten erweiterten Kader (20 Herren, 16 Damen) ist der Olympia-Zweite im Slalom von 2006, der Salzburger Reinfried Herbst. Im Verletzungsfall dürfte der ÖSV Aktive aus diesem erweiterten Aufgebot nachnominieren.

Die Heim-Titelkämpfe werden am Montagabend eröffnet, am Dienstag steht mit dem Super-G der Damen bereits der erste Bewerb auf dem Programm, die Steirerin Elisabeth Görgl ist Titelverteidigerin. Am Mittwoch folgt der Super-G der Herren. Bei beiden Geschlechtern geht es jeweils um fünf Medaillensätze, die elfte Entscheidung ist der gemischte Team-Bewerb.