Erstellt am 10. Juni 2012, 20:58

ÖVV-Herren besiegten Türkei in European League 3:2. Die österreichischen Volleyball-Herren haben zum Abschluss des zweiten Turniers der European League in Gablonz (Jablonec) im dritten Spiel den ersten Sieg gefeiert.

Nach 1:3-Niederlagen gegen Rumänien und Tschechien besiegte die ÖVV-Truppe die Türkei 3:2 (-20,19,15,-14,13). Damit hält Rot-Weiß-Rot nach insgesamt sechs Matches bei einer Bilanz von 3:3. "Das war ein großer Fight, nach drei Spielen an drei Tagen sind alle schon müde. Das war ein schweres Wochenende, wir haben zum Schluss gegen das beste der drei Teams gewonnen, damit bin ich zufrieden, das Spiel war recht gut", betonte ÖVV-Teamchef Michael Warm, der ohne die Routiniers Daniel Gavan, Philip Schneider und Gerald Reiser sowie den erkrankten Alexander Berger auskommen musste. Bereits am Freitag wird die European League in Rotterdam fortgesetzt, dort stehen neuerlich drei Spiele auf dem Programm.