Oberwart

Erstellt am 10. August 2016, 06:41

von Martin Ivansich

Wiesberger: Chance auf Rehabilitation. Bernd Wiesberger will in Rio angreifen und zurück auf die Erfolgsspur.

Vorfreude. Für Österreichs besten Golfer, Bernd Wiesberger, ist das Olympische Golfturnier ein ganz großer Karriere-Höhepunkt. Dementsprechend fiebert der Südburgenländer dem Event entgegen.  Foto: Ivansich  |  Ivansich

BVZ

Für Bernd Wiesberger geht es ab morgen, Donnerstag, bei den Olympischen Spielen los. Erstmals seit 112 Jahren ist Golf wieder olympisch. Der Südburgenländer war schon bei der Eröffnungsfeier in Rio und nutzte die letzten Tage, um sich auf dem Olympia-Kurs einzuspielen.

Krokodile im Teich auf dem Kurs ...

Dabei bekam der Profi-Golfer gleich einmal die Bedingungen, die nicht gerade einfach sind, zu spüren. Der Wind kommt aus allen Richtung und auch Begegnungen mit Wildtieren kommen in Rio vor. In diesem Fall waren es Krokodile, die sich in einem Teich tummelten.

Der Olympia-Kurs an sich sei in tollem Zustand und anspruchsvoll angelegt. Ein abwechslungsreiches Spiel ist hier gefordert. Dass die Top vier der Weltrangliste für Brasilien absagten, ist einerseits schade, erhöht aber auf der anderen Seite Wiesbergers Chancen.

Nach den zuletzt nicht optimal verlaufenen Auftritten — vor allem bei den Major-Turniern — will der Oberwarter in Südamerika wieder auf die Erfolgswelle aufspringen. „Ich freue mich sehr auf den Bewerb. Wenn man die Chance hat, bei den Olympischen Spielen dabei zu sein, dann will man die nutzen“, so Wiesberger.