Erstellt am 26. Januar 2011, 00:00

Rabenschwarzer Tag. BASKETBALL / Sowohl Güssing als auch Oberwart verloren, dafür feierten die Rocks den zwölften Sieg im zwölften Spiel.

Güssings Alexander »Aco« Djuric hatte so wie seine Teamkollegen mit der hervorragenden Verteidigung der Oberösterreicher zu kämpfen. PEKOVICS  |  NOEN
x  |  NOEN

VON MICHAEL PEKOVICS

Für die einzig erfreuliche Nachricht des Basketball-Wochenendes aus burgenländischer Sicht sorgen die Mattersburg Rocks: Mit dem 91:79-Sieg gegen die Austrian Basket Fighters feiern die Mittelburgenländer den zwölften Sieg im zwölften Spiel der zweiten Bundesliga. „Ich bin zufrieden mit meinen Burschen“, erklärte Headcoach Mike Coffin. „Bis auf ein paar Minuten im letzten Quarter waren wir sehr konzentriert und haben viel von dem, was wir uns vorgenommen haben, umgesetzt.“ In der nächsten Runde ist die Mannschaft beim sieglosen Schlusslicht aus Graz wieder haushoher Favorit.

Stichwort Favorit: Die Güssing Knights schafften es am Sonntag nicht, ihre Siegesserie im Aktivpark fortzusetzen. Gegen Meister Gmunden setzte es eine klare 60:87-Niederlage. „Wir waren körperlich unterlegen“, meinte Headcoach Robert Langer nach dem Spiel. Tatsächlich hatten die Ritter vor dem Spiel mit Krankheiten und Verletzungen zu kämpfen. Kombiniert mit der ausgesprochen aggressiven Verteidigung der Oberösterreicher, war an diesem Tag für die Knights nicht mehr drinnen.

Nichts zu holen war auch für die Oberwart Gunners in Traiskirchen, die Blau-Weißen verloren deutlich mit 84:68. Der letzte Sieg bei den Niederösterreichern datiert übrigens vom 14. Jänner 2008. „Das schlechteste Spiel der Saison, wir waren komplett abwesend“, wollte Headcoach Neno Asceric die Niederlage nicht beschönigen. Jetzt kommt es in der letzten Runde des Grunddurchgangs (Sonntag, 31. Jänner, 19 Uhr, live auf Sky) zum „Endspiel“ gegen den UBSC Graz. Sollten die Gunners das Heimspiel gegen das Überraschungsteam der Saison verlieren, benötigen sie zur Qualifikation für die Hauptrunde eins (Top Sechs) einen Sieg von Traiskirchen gegen Klosterneuburg. Darauf will sich bei den Blau-Weißen aber niemand verlassen, soll das Saisonziel doch aus eigener Kraft erreicht werden …

Güssings Alexander „Aco“ Djuric hatte so wie seine Teamkollegen mit der hervorragenden Verteidigung der Oberösterreicher zu kämpfen.

PEKOVICS