Erstellt am 25. Februar 2012, 12:56

Raich feierte ersten Speed-Sieg seiner Karriere. Benjamin Raich hat am Samstag den zweiten Super G von Crans Montana gewonnen und damit seinen ersten Weltcup-Sieg seit 11. Dezember 2009 sowie den ersten Erfolg in einem Speed-Bewerb überhaupt gefeiert.

Zweiter wurde der Franzose Adrien Theaux gefolgt von Didier Cuche (SUI) und Klaus Kröll. Marcel Hirscher ging nicht an den Start, behielt aber seine Führung im Gesamt-Weltcup.

Sein schärfster Konkurrent, der Schweizer Beat Feuz, wurde nur Zehnter. Den ersten Super G am Freitag hatte Cuche gewonnen, Raich war auf Rang drei gefahren. Zum Abschluss des Crans-Montana-Wochenendes steht am Sonntag (10.00 und 13.00 Uhr/live ORF eins) ein Riesentorlauf auf dem Programm.