Erstellt am 01. August 2012, 13:44

Rapid, Admira und Ried im Europa-League-Einsatz. Am Donnerstag bestreiten die österreichischen Fußball-Bundesligisten Rapid, Admira und Ried ihre Drittrunden-Hinspiele der Europa-League-Qualifikation. Den Beginn macht um 19.00 Uhr Ried gegen Legia Warschau, um 21.00 Uhr folgen Vojvodina Novi Sad gegen Rapid und Admira gegen Sparta Prag.

Nach eineinhalbjähriger Abwesenheit gibt der SK Rapid sein Comeback auf der europäischen Fußball-Bühne. Die Hütteldorfer kämpfen im Drittrunden-Hinspiel der Europa-League-Qualifikation in Novi Sad gegen Vojvodina um eine gute Ausgangsposition für den Aufstieg ins Play-off, das die letzte Hürde vor der Gruppenphase bedeutet. "Die Spieler sind gut drauf, daher bin ich optimistisch, dass wir weiterkommen", erklärte Trainer Peter Schöttel.

Nach dem Höhenflug in der Bundesliga vergangene Saison will sich Admira Wacker Mödling auch international nachdücklich bemerkbar machen. Die erste Aufgabe mit Schalgiris Vilnius souverän mit dem Gesamtscore von 6:2 erledigt, wartet in der Südstadt-Arena mit dem tschechischen Traditionsklub Sparta Prag eine weit größere Hürde."Sparta ist klarer Favorit, aber wir werden alles, was wir haben, in diese Begegnungen legen und im Fußball ist schon so viel passiert", meint Didi Kühbauer, der auf die entsprechende Unterstützung durch das Publikum - wie gegen die Litauer - hofft. "Wir können es schaffen, wenn wir zweimal gut drauf sind", so der Trainer.

Mit Respekt, aber dennoch optimistisch geht Ried vor eigenem Publikum ins Duell mit Legia Warschau. "Wir sind der Underdog, sowohl personell als auch das Budget betreffend. Da gibt es nichts zu diskutieren", stellte Ried-Trainer HeinzFuchsbichler klar: "Legia ist ein großer Name im europäischen Fußball, sie sind natürlich klar über uns zu stellen." Gegen den achtfachen polnischen Meister und aktuellen Cupsieger vertraut Fuchsbichler freilich der eigenen Stärke: "Wenn wir so spielen wie in den Begegnungen vor dem Rückspiel gegen Soligorsk, dann hat man im Fußball immer eine Chance."