Erstellt am 01. Juni 2011, 19:47

Rapid zu Stadionsperre für zwei Spiele verurteilt. Der Strafsenat der österreichischen Fußball-Bundesliga hat am Mittwoch gegen Rapid Wien die bisher höchste Strafe seiner Geschichte ausgesprochen.

Rapid muss zwei Spiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit austragen und wurde zudem zu einer Geldstrafe von 50.000 Euro verdonnert. Die Bundesliga reagierte damit auf den Skandal beim Derby zwischen Rapid und Austria am 22. Mai im Hanappi-Stadion.

Rapid-Fans hatten in der 26. Minute beim Stand von 2:0 für die Austria den Platz gestürmt. Das hatte einen Abbruch des Spiels zur Folge.