Erstellt am 02. August 2012, 21:12

Ried schlug Legia 2:1 in 3. EL-Quali-Runde. Die SV Ried hat das Drittrunden-Qualifikations-Hinspiel zur Europa League gegen Legia Warschau mit 2:1 gewonnen.

Rene Gartler (52.) und Anel Hadzic (62./Hands-Elfmeter) brachten die Innviertler vor 4.200 Zuschauern daheim mit 2:0 voran. Ein Treffer von Danijel Ljuboja (85.) in Unterzahl (Gelb-Rot für Wawrzyniak in der 61. Minute) machte aus einer sehr guten nur mehr eine gute Ausgangsposition. Die Rieder sind damit im Europacup in der Keine-Sorgen-Arena auch nach dem neunten Spiel (5 Siege, 4 Remis) ungeschlagen. Das Rückspiel gegen den polnischen Cupsieger geht am 9. August in der Warschauer Pepsi-Arena über die Bühne.

Nach einer schwachen ersten Hälfte trauten sich die Oberösterreicher nach der Pause mehr zu und wurden auch mit dem Doppelschlag belohnt. Der von rund 600 Fans angefeuerte polnische Cupsieger, der ab der 61. Minute nach der Gelb-Roten Karte für Wawrzyniak in Unterzahl agieren musste, blieb vieles schuldig, darf dank des Auswärtstores aber doch noch immer mit dem Aufstieg rechnen.