Erstellt am 28. Juni 2016, 20:47

von Bernhard Fenz

Paralympics ohne Georg Tischler. Georg Tischler, im Vorbereitungskader für die im September in Rio stattfindenden Paralympics, muss wegen einer Schulterverletzung absagen.

BVZ

Kurz vor der Europameisterschaft in Grosetto/Italien passierte das Missgeschick. Tischlers  EM-Vorbereitungen liefen ausgezeichnet. Die gezeigten Trainingsleistungen waren sehr gut. Doch es kam anders als geplant.

„Ich habe mir bei einem Sturz die Schulter so sehr überdehnt, dass an ein effektives Training derzeit nicht zu denken ist. Die durchgeführte Ultraschalluntersuchung zeigt Gott sei Dank keine gröberen Verletzungsmerkmale“, so der Goldmedaillen-Gewinner im Kugelstoßen von 2004. Nachsatz: „Da ich nicht weiß, wie lange die Wiederherstellung der Schulter dauern wird, habe ich mich beim Verband aus dem Vorbereitungskader für die Paralympics genommen. Den im Vorjahr erkämpften Quotenplatz gebe ich ab.“

"Jetzt heißt es gesund zu werden"

Wie es weitergeht, konnte Georg Tischler noch nicht vorhersagen: „Momentan werden von mir keine Überlegungen über den Fortgang meiner Sportkarriere angestellt. Jetzt heißt es gesund zu werden, dann werde ich die Medien informieren, wie ich weitermache“.

Der Golser kann auf eine herausragende Karriere zurückblicken. Tischler nahm an vier Paralympics (Sydney, Athen, Peking, London) teil, siegte in Athen, wurde dreimal Weltmeister und war Weltrekordhalter im Kugelstoßen.