Erstellt am 13. Januar 2016, 10:34

von Bernhard Fenz

Sechster Titel für Parndorf. Mit einem 3:2-Erfolg im Endspiel gegen Neuberg sicherte sich der SC/ESV Parndorf zum insgesamt sechsten Mal den Sieg beim Winter-Highlight des burgenländischen Fußballs.

 |  NOEN, BVZ

Die von Parndorf II-Coach Paul Hafner betreute Mannschaft (sie setzte sich aus in der Ostliga und in der BVZ Burgenlandliga tätigen Kickern zusammen) konnte damit auch erfolgreich den Titel aus dem Vorjahr verteidigen, davor waren die Nordburgenländer von 2002 bis 2005 viermal in Folge Burgenlands Hallenkönige.

„Ein wirklich sehr schöner Erfolg, mit dem heuer nicht viele gerechnet haben“, bilanzierte Hafner unmittelbar nach dem Triumph.
 
SC/ESV Parndorf - SV Neuberg 3:2 (2:1).- Torfolge: 0:1 (2.) Stipsits, 1:1 (3.) Ljubic, 2:1 (6.) Umprecht, 2:2 (10.) Marth, 3:2 (15.) Juric.
 
ALLE STATISTIKEN SÄMTLICHER SPIELE MIT TORFOLGE, ZEITAUSSCHLÜSSEN, ETC. FINDEN SIE AM MITTWOCH IN IHRER BVZ-PRINTAUSGABE!
 

Finalgegner Neuberg wiederum konnte mit den Amateuren des SV Mattersburg den besten Klub aus der Qualifikation (die sieben Mannschaften mit den meisten Punkten bildeten gemeinsam mit dem Titelverteidiger das Starterfeld) im Semifinale mit 4:2 eliminieren, die U18 der Fußballakademie Burgenland wiederum scheiterte mit 1:2 an Parndorf.

Trotzdem war das BFV-Hallenmasters aus Sicht der AKA-Youngsters ein Erfolg, wie auch Trainer Ivo Smudla und der Sportliche Leiter Hans Füzi bestätigten – noch dazu, wo die U18 im Penaltyschießen um Platz drei gegen die SVM-Fohlen die Oberhand behielt und 2:1 gewann.

Enttäuschend schnitten in der Sporthalle Oberwart die Lokalmatadore des SVO ab, sie mussten in der Vorrunde nach drei Niederlagen vorzeitig die Segel streichen. Die Neulinge Kirchfidisch (2. Klasse Süd B) und Heiligenbrunn (1. Klasse Süd) zogen sich durchaus achtbar aus der Affäre, schieden aber ebenso vorzeitig aus wie der SC Pinkafeld, der im letzten Vorrundenspiel beim direkten Duell mit der U18-Akademie-Mannschaft (2:3) den Einzug unter die letzten vier Vereine verpasste. Ein Unentschieden hätte den Südburgenländern gereicht.
 
DIE BVZ BERICHTET AM MITTWOCH IN IHRER PRINTAUSGABE AUSFÜHRLICH ÜBER DAS BFV-HALLENMASTERS 2016 – ES ERWARTEN SIE VIER SEITEN MIT ZAHLREICHEN BILDERN, STATISTIKEN, ANALYSEN UND STATEMENTS!