Erstellt am 07. März 2012, 09:53

Spannung pur im Kampf um Positionen vor Play-off in ABL. In der Admiral Basketball Bundesliga (ABL) herrscht im Kampf um die Positionen vor dem Play-off Spannung pur. Nach Runde 25 könnten sogar vier Teams punktegleich an der Spitze liegen.

Der Schlager steigt am Donnerstag  zwischen den Dukes Klosterneuburg und den Swans Gmunden. Am Freitag folgen die Partien Bulls Kapfenberg - Güssing Knights (19.00 Uhr) und WBC Wels - Oberwart Gunners (19.30 Uhr).
 
   Die Dukes haben nach vier Niederlagen in der Hauptrunde 1 (H1) den Platz an der Tabellenspitze räumen und an die Swans abgeben müssen. Im direkten Duell könnten die Niederösterreicher jedoch auf Rang eins zurückkehren. Dazu müssten die Dukes freilich erstmals seit 7. Dezember 2009 wieder ein Heimspiel gegen die Swans gewinnen. Zwischen den beiden Teams hat es in den vergangenen sieben Aufeinandertreffen in der ABL ausschließlich Erfolge des jeweiligen Gastes gegeben - die Oberösterreicher setzten sich viermal, die Niederösterreicher dreimal auswärts durch.
 
   Ein punktegleiches Quartett an der ABL-Spitze ist möglich, wenn Klosterneuburg, Kapfenberg und Wels ihre Spiele am Donnerstag bzw. Freitag gewinnen. Bereits am Sonntag und Montag gibt es dann Gelegenheit zur Revanche, wenn die selben Paarungen mit getauschtem Heimrecht auf dem Programm stehen.