Erstellt am 02. August 2012, 20:34

Starkes Debüt von Wiesberger in der Weltelite. Eine starke Vorstellung hat Bernd Wiesberger bei seinem Debüt in der Golf-Weltelite gegeben. Fünf Tage nach seinem Sieg bei den Austrian Open startete Österreichs erster Profigolfer auf der US-Tour am Donnerstag mit einer Par-Runde (70 Schläge) in das mit 8,5 Mio. Dollar dotierte Bridgestone-Invitational in Akron/Ohio.

Der 26-jährige Oberwarter imponierte dabei im Firestone CC vor allem mit seinem gewohnt guten, langen Spiel. Auf den gegenüber den Lyoness Open in Atzenbrugg deutlich schnelleren Grüns hatte er hingegen noch Anpassungs-Probleme. Seine drei Bogeys bügelte er aber mit drei Birdies wieder aus, damit lag er vorerst sogar in den Top 30.

In Führung lag zunächst ein bei 4 unter Par liegendes Trio mit dem englischen Weltranglisten-Ersten Luke Donald sowie den beiden US-Profis Ben Crane und Bubba Watson. Tiger Woods schlug erst am Nachmittag (Ortszeit) ab. Das WGC-Einladungsturnier in Ohio ist gleichzeitig die Generalprobe für das vierte und letzte Major-Turnier, die PGA-Championship kommende Woche im Kiawah Island Resort in South Carolina (9.-12. August). Auch dort ist Wiesberger am Start.