Erstellt am 13. Juni 2011, 12:13

Stickler sieht gute Chancen auf Lotto-Lizenz. Gute Chancen rechnet sich Friedrich Stickler, Vorstandsmitglied der Österreichischen Lotterien, bei der Ausschreibung der Lotto-Lizenz aus. Es brauche "Erfahrung" und "das haben nicht viele vorzuweisen", sagte er am Pfingstmontag im Ö1-Morgenjournal.

Die Ausschreibung der Ende September 2012 auslaufenden Lotteriekonzession hat vergangene Woche begonnen.

Die Frist für die Interessenbekundung endet bereits am 1. August 2011. "Wenn wir die Lizenz nicht bekommen, wird es die Lotterien nicht mehr geben", so Stickler. Die Lizenz sei nicht teilbar.

Die Österreichischen Lotterien setzten im Vorjahr rund 2,64 Milliarden Euro mit klassischen Lottoprodukten (u. a. Lotto, Toto, Bingo) und elektronische Lotterien, das sind VLT-Outlets und Online-Lotto, um.

Ende September soll entschieden werden, wer den Zuschlag bekommt. Die bisherige Monopolistin, die Österreichischen Lotterien, will sich ebenso bewerben wie der niederösterreichische Automatenkonzern Novomatic. Auch den Lotto-Gesellschaften Italiens und Frankreichs wird Interesse nachgesagt.