Erstellt am 23. April 2015, 16:02

Surf Worldcup: Podersdorf im Ausnahmezustand. Podersdorf am Neusiedler See steht in den kommenden zwei Wochen wieder ganz im Zeichen des Surf-Worldcups.

 |  NOEN, Martin Reiterwww.reiter-foto.co

Bei den Wind- und Kitesurf-Bewerben gehen die Stars der Szene an den Start, darunter die aktuelle Nummer eins der Kite-Weltrangliste, Liam Whaley, und der fünffache Freestyle-Weltmeister, Jose "Gollito" Estredo aus Venezuela. Die Eröffnungsfeier steigt am Donnerstagabend im Martinskeller.

Dujmovits am Start

Als erster Wettkampf steht vom 24. bis 26. April der Teambewerb der Kitesurfer auf dem Programm. Dabei zeigen je zwei Dreier-Teams gleichzeitig in drei verschiedenen Kategorien spektakuläre Tricks. Mit dabei ist auch die aktuelle Snowboard-Olympiasiegerin, die Burgenländerin Julia Dujmovits.

Die zweite Woche des Surf Worldcups wird von den Windsurfern bestritten. Neben dem klassischen Freestyle-Bewerb wird auch die besonders publikumswirksame Tow-In Europameisterschaft abgehalten. Gezogen an einer Leine von einem Jet-Ski zeigen die Sportler ihre besten Tricks direkt vor dem Publikum am Seeufer.

Spektakuläres Rahmenprogramm

Auch andere Sportarten kommen in den kommenden zwei Wochen in Podersdorf nicht zu kurz. "Am 24. April findet das größte Beach-Sportarten Tryout Österreichs statt", so Organisator Andreas Schöffl. Dabei können 150 Schüler die Sportarten Beach Tennis, Beach Dodgeball, Beach Volleyball und Stand Up Paddle im Stationenbetrieb ausprobieren. Der Workshop sei bereits ausgebucht. Man werde aber versuchen, einen Termin in der zweiten Woche zu organisieren, teilte Schöffl in einer Aussendung mit.

Wie an jedem Surf Worldcup ist auch diesmal für Musik und Party gesorgt. Im überdachten "Nightpark" wird auf vier verschiedenen Ebenen Electro-, R"n"B-, Party- und Alternative-Musik gespielt. Auch direkt am Strand wird Party gemacht. Für 24. und 30 April sind Feuerwerke geplant.
 



Website: www.surfworldcup.at