Erstellt am 13. August 2014, 06:56

von Martin Ivansich

„In Linz hat uns die Ruhe gefehlt“. Sky Go Erste Liga | Mattersburg konnte gegen den LASK nicht an die zuletzt gezeigten Leistungen anschließen und verlor 0:1.

Nachdenklich. Ivica Vastic sah in Linz die bislang schwächste Offensiv-Leistung seiner Mannschaft. Foto: Bernhard Fenz  |  NOEN, Bernhard Fenz
„Wir haben einfach nicht diese Ruhe gehabt, die uns in den ersten vier Runden zu starken Auftritten verhalf“, meinte SVM-Coach Ivo Vastic nach der 0:1-Pleite beim LASK.

Letztlich zu wenig Chancen herausgespielt

„Dumm war dann auch der Zeitpunkt des Gegentors, weil wir einfach nicht mehr reagieren konnten“, fügte der ehemalige LASK-Stürmer hinzu.

Fakt war aber auch, dass sich der SVM einfach zu wenig Torchancen herausspielte. Offensiv war man im Vergleich zu den letzten Spielen schlichtweg viel zu harmlos. Vastic: „Wir haben wenig brauchbare Torszenen vorgefunden. Der LASK war gefährlicher.“

Die Oberösterreicher fanden immer wieder in SVM-Goalie Markus Kuster ihren Meister, der seine Torsperre bis auf 474 Minuten ausbaute, dann aber doch noch einmal hinter sich greifen musste.

Gegentor in letzter Minute beendete Serie

Eine Co-Produktion von zwei Linzer Einwechselspielern sorgte letztendlich in der 93. Spielmiute für die Entscheidung: Kerschbaumer konnte sich auf der rechten Seite durchsetzten, brachte den Ball zur Mitte und dort war Templ vor Patrick Farkas am Ball und bugsierte diesen ins Netz.

„Ärgerlich, aber kein Beinbruch“, meinte Vastic, der den LASK zu einem Mitfavoriten in der Ersten Liga zählt: „LASK ist eine sehr gute Mannschaft, mit guten jungen Spielern gepaart mit bundesligaerfahrenen Routiniers.“

x  |  NOEN, Martin Ivansich
Weiter geht es für Mattersburg am Freitag mit dem Spiel gegen Austria Lustenau, wo man an die gezeigten Heimspiel-Darbietungen anschließen will: „Lustenau ist keine einfache Aufgabe. Die haben einen 5:0-Sieg im Rücken und gehören auch zu den Spitzenteams der Liga.“

Trotzdem geht der 44-Jährige von einem SVM-Sieg aus: „Ich glaube an meine Mannschaft, die hat in den ersten vier Runden überzeugend gespielt. Wenn wir das auch gegen Lustenau abrufen können, dann sind drei Punkte durchaus möglich.

>> Hier geht's zur aktuellen Tabelle der Sky Go Ersten Liga!