Erstellt am 21. Dezember 2013, 14:49

Thomas Diethart Vierter beim Springen in Engelberg. Bester Österreicher in Engelberg wurde Thomas Diethart. Er verpasste seinen ersten Podestplatz nur um 0,3 Punkte.

Jan Ziobro hat am Samstag sensationell den ersten von zwei Weltcupbewerben in Engelberg gewonnen. Der 22-jährige Pole bestätigte seine Halbzeitführung mit der Egalisierung des Schanzenrekords von 141 m und gewann vor seinem Landsmann Kamil Stoch und dem Norweger Anders Bardal. Überraschend bester Österreicher war Thomas Diethart als Vierter.

Der Niederösterreicher, der erstmals außerhalb Österreichs bei einem Weltcup am Start war, verpasste seinen ersten Podestplatz nur um 0,3 Punkte. Zweitbester Österreicher wurde Wolfgang Loitzl, der mit Rang acht sein bestes Saison-Resultat schaffte. Für Gregor Schlierenzauer bedeutete Rang 27 hingegen eine Enttäuschung auf jener Schanze, auf der er zuvor schon vier Mal gewonnen hatte. Der Tiroler verlor seine Weltcupführung an Weltmeister Stoch.

Stimme von Vater Gernot Diethart:
„Meine Frau und ich stoßen gerade mit einem Glas Sekt an. Das ist einfach unglaublich. Der Bub hat sich damit selber das schönste Weihnachtsgeschenk gemacht. Er hat die Chance bekommen, sich im Weltcup zu beweisen und alles super umgesetzt.“