Erstellt am 08. April 2016, 20:41

von Philipp Frank

Trainerwechsel in Klingenbach. Nach einer verpatzten Rückrunde zogen Verein und Trainer Günther Schiffer nun einen Schlussstrich beim aktuell Vorletzten, der akut abstiegsbedroht ist.

Günther Schiffer  |  NOEN, BVZ
"Wir haben uns zusammengesetzt und haben uns einvernehmlich getrennt. Leider haben wir die wichtigen Spiele im Frühjahr allesamt verloren, zudem waren die Auftritte zuletzt alles andere als beeindruckend. Nach den Niederlagen gegen Neudörfl (0:1) und die Mattersburg Amateure (1:8) war Schiffer schon angezählt", berichtet Klingenbachs Sektionsleiter Rudi Karall.

Bis Saisonende übernimmt nun Obmann und Ex-Coach Hans Dihanich. "Vielleicht schaffen wir noch ein Fußballwunder, wir ziehen das auf alle Fälle bis zum Ende der Meisterschaft durch", so Karall abschließend.

"Ich habe alles versucht,
um die Mannschaft zu retten"

Die 3:2-Testspielheimniederlage am Donnerstag gegen den SV Sigleß (2. Liga Mitte) hat dann noch den letzten Ausschlag gegeben, sich von Schiffer zu trennen. Dieser nahm das Ende seiner Tätigkeit in der Grenzgemeinde gelassen: "Wenn sie in Klingenbach meinen, das wäre die letzte Möglichkeit, dann müssen sie es natürlich versuchen. Ich hatte die aktuelle Mannschaft so richtig erst seit Mitte Jänner beisammen. Nach dem Trainingslager hat es auf einmal aus unerklärlichen Gründen nicht richtig funktioniert. Vielleicht war auch der späte Gegentreffer gegen Parndorf II schuld. Ich habe alles versucht, um die Mannschaft zu retten", so der nunmehrige Ex-Coach.