Erstellt am 24. November 2010, 00:00

Über Kurz oder lang…. TENNIS / Bei der BTV-Generalversammlung in Neudörfl wurde Präsident Günter Kurz einstimmig wiedergewählt.

 |  NOEN
x  |  NOEN

Am Freitag ging in Neudörfl die Generalversammlung des Burgenländischen Tennisverbandes über die Bühne. Von 129 Vereinen waren 98 anwesend, insgesamt nahmen über 170 Personen an der Veranstaltung teil. Präsident Günter Kurz wurde dabei bis 2013 einstimmig bestätigt – genauso wie der restliche BTV-Vorstand. Ihm zur Seite stehen mit Friedrich Hammerschmidt, Klaus Kojnek, Harald Zagiczek und Markus Pingitzer vier Vize-Präsidenten. Im Rahmen der Generalversammlung wurden auch die Neuerungen für das Jahr 2011 präsentiert.

Match-Tiebreak im  dritten Satz im Doppel

Künftig wird der dritte Satz im Doppel in allen Bewerben als Match-Tiebreak gespielt. Außerdem wurde für 2011 eine geringfügige Erhöhung des Mitgliedsbeitrages beschlossen. „Die letztes Erhöhung gab es im Jahr 2004. Im Burgenland wird mit Abstand am wenigsten kassiert. Mit diesem Beschluss wurde aber das Budget für das kommende Jahr gesichert“, stellte Günter Kurz klar. Einem Antrag von Mühlgraben auf die Reduzierung in der Allgemeinen Klasse auf vier Spieler wurde nicht stattgegeben. „Bereits im dritten Jahr nacheinander wurde nun der Antrag auf eine Reduzierung abgelehnt“, so der BTV-Boss. 2011 wird es übrigens auch wieder die Outlet-Trophy geben. Stolze Bilanz der Vorsaison: 22 Turniere mit über 600 Nennungen.

Die BTV-Spitze: Präsident Günter Kurz (M.) sowie seine Vize-Präsidenten Klaus Kojnek, Markus Pingitzer, Harald Zagiczek und Friedrich Hammerschmidt (v.l.) wurden in Neudörfl bis 2013 gewählt.

WELLER