Erstellt am 24. August 2013, 20:23

Wiesberger 4. in Gleneagles. Golfprofi Bernd Wiesberger hat das European-Tour-Turnier in Gleneagles auf Platz vier beendet.

Der Burgenländer spielte am Sonntag auf dem Par-72-Kurs in Schottland eine 68er-Runde, womit er das Stechen eines Trios um den Sieg um lediglich einen Schlag verpasste. Im "Shoot-out" setzte sich der 22-jährige Engländer Tom Fleetwood gegen Ricardo Gonzalez (ARG) und Stephen Gallacher (SCO) durch. "Rückblickend bin ich schon etwas enttäuscht", betonte Wiesberger. Mit seinem zweiten Eagle des Tages hatte er nämlich am 16. Grün sogar die alleinige Führung übernommen. Das hantige Par 3 auf der 17. Spielbahn, das ihm am Samstag ein Doppelbogey eingebrockt hatte, absolvierte er zwar sicher mit Par, doch am letzten Loch ließ er aus drei Metern eine Birdiechance aus und war damit beim Stechen nur Zuschauer.

"Das Finish ist nicht so gelaufen, wie ich es mir vorgestellt habe. Das Eagle am 16. war optimal, aber auf der 18. hätte ich ein Birdie machen müssen", lautete der selbstkritische Kommentar des 27-Jährigen. "Außerdem hatte ich sieben Drei-Putts im gesamten Turnier, das hat den Ausschlag gegeben, sonst hätte ich hier gewinnen können."

Für Wiesberger geht es nun nächste Woche mit dem Turnier im walisischen Newport weiter, wo das Punktesammeln für den Ryder Cup 2014 beginnt. "Ich hoffe, ich kann die gute Form nach Wales mitnehmen und dort zuschlagen", blickte der Oberwarter schon in die Zukunft und fand dann doch noch positive Worte für sein Abschneiden in Gleneagles: "Für die Weltrangliste war es positiv, das sollte mich wieder in die Top 60 bringen."

Der Steirer Martin Wiegele landete in Schottland nach einem verpatzten Final-Wochenende auf dem 69. Rang. Der Wiener Markus Brier hatte als 73. um einen Schlag den Cut verpasst und wurde 73.