Erstellt am 30. Januar 2016, 16:05

von APA/Red

Wiesberger am Doha-Schlusstag auf Rang 13 zurückgefallen. Der Österreicher Bernd Wiesberger hat am Schlusstag des Katar Masters der Golfprofis in Doha mit einer 73 seine schwächste der vier Runden gespielt und rutschte damit im Gesamtklassement um drei Positionen auf dem geteilten Endrang 13 ab.

Lokalmatador Bernd Wiesberger und das europäische Ryder Cup-Team werden 2022 nicht im GC Fontana gastieren.  |  NOEN, Erich Marschik
Mit 281 Schlägen war der Burgenländer auf dem Par-72-Kurs vom siebenten Rang nur einen Versuch weg. Es gewann der Südafrikaner Branden Grace mit 274 Schlägen.

Wiesberger - am Samstag auf seiner Runde mit fünf Bogeys und vier Birdies - näherte sich im mit 2,5 Millionen Dollar dotierten zweiten Turnier des "Desert Swing" zumindest näher seiner Vorjahres-Leistung an, als er auf den betreffenden drei Events die Plätze 6, 3 und 4 erreicht hatte. Diesmal war er in der Vorwoche zum Auftakt in Abu Dhabi nur 26. gewesen, in der kommenden Woche steht das Turnier in Dubai auf dem Programm.

Ergebnisse Katar Masters - 2,5 Mio. Dollar (Endstand nach vier Runden): 1. Branden Grace (RSA) 274 (70-67-68-69) Schläge - 2. Rafa Cabrera-Bello 276 (67-68-71-70) und Thorbjörn Olesen (DEN) 276 (67-69-69-71). Weiter: 13. u.a. Bernd Wiesberger (AUT) 281 (68-70-70-73)