Erstellt am 21. März 2013, 14:28

Wiesberger am Freitag über 26 Löcher. Wenig überraschend ist am Donnerstag die erste Runde der mit 2,75 Mio. Euro dotierten Maybank Open der Profigolfer in Kuala Lumpur wegen eines heraufziehenden Unwetters am Nachmittag abgebrochen worden.

Der 27-jährige Profigolfer Bernd Wiesberger aus Oberwart erlebt beruflich sein mit Abstand bestes Jahr. Wiesberger gewann 2012 in Seoul (Balantine's Championship) und in Atzenbrugg (Lyoness Open) seine ersten beiden Turniere auf der European-Tour.  |  NOEN, Bernd Wiesberger
Der Oberwarter Bernd Wiesberger lag nach elf gespielten Löchern mit eins unter Par auf dem geteilten 43. Platz. Erster Führender war der Thailänder Kiradech Aphibarnrat mit einer 65er-Runde (7 unter Par).

Der 23-jährige Leader ist wie das halbe von der Asien-Tour gestellte Feld an die große Hitze gewöhnt, trotzdem waren dem mit Schilddrüsen-Problemen kämpfenden Thai gleich drei Europäer mit nur einem Schlag Rückstand auf den Fersen. Nicht aber der Weltranglisten-Dritte Luke Donald, der bei brütender Hitze über eine 74 nicht hinauskam.

Wiesberger hatte am ersten Tag in einem der letzten Flights abgeschlagen. Am Freitag muss der 26-jährige Österreicher damit besonders früh raus und in der "Sauna" des Golf- und Country Clubs von Kuala Lumpur gleich 26 Löcher spielen.

Soferne es nicht erneut zu regnen beginnt, denn das tut es knapp über dem Äquator täglich mit bis zu 80-prozentiger Wahrscheinlichkeit. Bereits abgesagt hat der Burgenländer deshalb seinen für Freitag geplant gewesenen Besuch der Formel 1 in Sepang.

Wiesberger fasste seinen Eindruck des ersten Tages so zusammen: "Auf der Zehn hat mir ein Offizieller erklärt, dass das Unwetter von uns weg zieht. Zehn Minuten später kam der Abbruch. Muss wohl Golf in Südostasien sein ..." twitterte der 27-Jährige.