Erstellt am 06. Juli 2013, 18:44

Wiesberger bei Golf Open in Paris derzeit Dritter. Bernd Wiesberger agiert 2013 weiter in Hochform. Der Golfprofi aus Österreich verbesserte sich am Samstag bei den mit 3 Mio. Euro dotierten Open de France bei Paris mit einer 68er-Runde um weitere 14 Plätze und geht als hervorragender Dritter in den Schlusstag. Auf das Führungs-Duo Graeme McDowell und Richard Sterne hat der 27-jährige Burgenländer nur einen Schlag Rückstand.

Nur ein Bogey kassierte der Oberwarter am Moving Day, mit gleich vier Birdies marschierte er dafür im superschweren "Le Golf National", wo 2018 Ryder Cup gespielt wird, fast bis ganz an die Spitze. Zuvor hatte er in jeder Runde zumindest auch ein Doppel-Bogey kassiert. "Letztlich habe ich die hohen Zahlen von meiner Scorecard ferngehalten. Dafür musste ich aber echt hart kämpfen", twitterte Wiesberger zufrieden.

Der Reiter's Hotels Pro, der in Paris seinen 19. Cut in Folge geschafft hat, kämpft damit am Sonntag um seinen bereits vierten Turniersieg. Dieser könnte ihn endgültig in die Top-50 der Weltrangliste bringen. Eine dortige Platzierung würde dem derzeit auf Platz 59 liegenden Wiesberger die Tür zum ganz großen Golf und auch zur US-PGA-Tour öffnen.

Bemerkenswert ist, dass Wiesberger auf dem extrem schweren Platz bei Paris so ausgezeichnet agiert. "Wahnsinn, wie schwer sich der Golf National heuer spielt. Jedes Jahr werden neue Gemeinheiten eingebaut und das Rough heuer ist so hoch wie nie zuvor", hatte der Burgenländer nach Runde zwei geklagt.

So wie Wiesberger den trickreichen Platz trotzdem im Griff hat, ist für die Schlussrunde einiges zu erwarten. "Ich freue mich auf einen echt tollen Sonntag in Paris", gab er sich dementsprechend zuversichtlich und dankte seinem Coach Philippe de Busschere. "Der Schwung, den du mir beigebracht, hast funktioniert."