Erstellt am 15. Juni 2016, 05:55

von NÖN Redaktion

Wiesberger: „Die Richtung stimmt“. Bernd Wiesberger reist mit einem Top-Ten-Ergebnis zum nächsten Major-Turnier.

Bernd Wiesberger (AUT) im Rahmen der Golf Lyoness Open 2016 am Donnerstag, 9. Juni, in Atzenbrugg (Bezirk Tulln).  |  NOEN, APA/Hans Punz
x  |  BVZ
Schon am Montag saß Bernd Wiesberger im Flieger Richtung Oakmont (Pennsylvania), wo der Oberwarter ab Donnerstag mit den US Open das zweite Major-Turnier des Jahres bestreitet.

In der letzten Woche nutzte Österreichs bester Golfer das Heimturnier – die Lyoness Open in Atzenbrugg –, um wieder in die Spur zurückzufinden.

Der Starttag verlief mit 70 Schlägen (zwei unter Par) sehr solide. Am Freitag spielte der 30-Jährige die einzige schwarze Runde. Eine 74 verkleinerte die Chance auf einen Spitzenplatz. „Ich hatte einige Möglichkeiten, aber viele Putts waren nicht zwingend genug. Alles in allem bin ich jedoch mit der Woche schon recht zufrieden“, so Wiesberger.

Am Wochenende zeigte der Südburgenländer dann starkes Golf, zweimal schien die 69 auf dem Scoreboard auf. In der Endabrechnung bedeutete dies den geteilten 10. Platz und daher das erste Top-Ten-Resultat seit mehr als einem halben Jahr.

Vor allem die letzte bogeyfreie Runde sollte Wiesberger zusätzlich Motivation geben. Auch wenn ihm bewusst ist: „Klar sind in Oakmont die Fairways noch ein bisschen enger und das Rough etwas höher, aber mit den harten Fairways an den ersten Tagen war das sicherlich keine schlechte Vorbereitung.“