Erstellt am 29. Oktober 2015, 05:37

von Martin Ivansich

Wiesberger geht mit Schwung ins Finale. Bernd Wiesberger nahm sich eine kurze Pause, um daheim im Südburgenland für das Finale der European Tour Kraft zu tanken. Am Donnestag geht es in der Türkei los.

Schwungvoll: Ausgeruht geht Bernd Wiesberger (hier mit Caddie Shane Koeries) in das große Saisonfinale. Bei den letzten vier Turnieren der European Tour will der Burgenländer mit Lockerheit und Konstanz vorne mitmischen. Foto: GEPA pictures/Andreas Pranter  |  NOEN, GEPA pictures/Andreas Pranter
x  |  BVZ
Die vergangene Woche verbrachte der Oberwarter Bernd Wiesberger daheim im Südburgenland, um sich für das Finale – sprich die letzten vier Saisonturniere – der European Tour vorzubereiten.

Der 30-Jährige wird morgen, Donnerstag, in der Türkei abschlagen und beim Turkish Airlines Open mitmischen.

„Bernd hat zwar keine spezielle Vorbereitung auf das Turnier gemacht, der Platz liegt ihm aber. Deshalb ist in der Türkei vieles möglich, wenn er konstant spielt“, so Vater Klaus Wiesberger optimistisch.

Die intensiven letzten Wochen der Saison gehen im Anschluss in Asien weiter. Auf das Turnier in der Türkei folgt das HSBC Champions in Shanghai, wo im Sheshan International GC gespielt wird. Eine Woche darauf steht das BMW Masters auf dem Programm, wo Wiesberger Neuland betritt. Am Lake Malaren hat der 30-Jährige bislang noch nicht gespielt.

In Südafrika endet das Sportjahr 2015

Abgeschlossen wird die Final-Serie mit dem Worldtour Championship in Dubai. Klaus Wiesberger: „Der Platz in Dubai ist für Bernd ein guter Boden, dort hat er bereits in der Vergangenheit gute Ergebnisse erzielt.“

Mit Dubai ist die aktuelle Saison dann für die aktuelle Nummer 28 der Welt zu Ende, Bernd Wiesberger spielt aber dann noch ein Turnier im Dezember. Die Nedbank Golf Challenge in Südafrika startet am 3. Dezember und zählt bereits zur European Tour 2016.