Erstellt am 19. Februar 2016, 09:58

von APA/Red

Wiesberger in Kalifornien im Cut-Bereich. Der Oberwarter Top-Golfer Bernd Wiesberger liegt nach einer 71er-Auftaktrunde bei den "Northern Trust Open" in Kalifornien auf dem geteilten 56. Platz und hat am (heutigen) Freitag gute Chancen, den Cut zu schaffen.

In Führung dieses mit 6,8 Mio. Dollar dotierten Turniers der US-PGA-Tour in Pacific Palisades liegt dank einer 63er-Runde der Kolumbianer Camilo Villegas.

Selbstkritisch: "War sicherlich nicht mein bester Tag heute"

Wiesberger begann in der Früh auf der Zehn und handelte sich gleich auf den ersten drei Löchern zwei Schlagverluste ein. Danach stabilisierte der Weltranglisten-37. aus dem Burgenland aber sein Spiel und stellte unmittelbar nach dem Turn mit einem sehenswerten "Eagle" auf der Eins (Par 5) wieder auf Even Par. Danach passierte ihm kein Fehler mehr.

"Das war sicherlich nicht mein bester Tag heute, aber es hätte schon eine Runde unter Par werden können", gab sich Wiesberger auf Twitter dennoch selbstkritisch. "Ich habe leider den Start etwas verschlafen und schlechte Schläge gemacht", bedauerte der Oberwarter den schwachen Beginn ebenso, wie dass er danach auf dem extrem schweren Platz seine Chancen auf Birdies nicht genutzt hatte.

Richtig böse erwischte es im Riviera CC Jordan Spieth. Der Weltranglisten-Erste aus den USA kam nach acht Bogeys und einem Doppelbogey am Schlussloch auf 79 Schläge, was gleichbedeutend mit seiner schlechtesten Startrunde auf der PGA-Tour war. Der Masters-und US-Open-Sieger war damit 142. und Vorletzter.
 


US-PGA-Tour, Pacific Palisades/Kalifornien (6,8 Mio. Dollar/Par 71) - 1. Runde:
1. Camilo Villegas (COL) 63 Schläge - 2. Chez Reavie (USA), Bubba Watson (USA) und Luke List (USA) alle je 66 - 5. Ricky Barnes (USA), Rory McIlroy (NIR), Charles Howell III (USA), Charlie Danielson (USA), Shawn Stefani (USA), Justin Leonard (USA), Ben Crane (USA) und Tyrone van Aswegen (RSA) alle 67. Weiter: 56. u.a. Bernd Wiesberger (AUT) 71 - 142. Jordan Spieth (USA) 79