Erstellt am 21. September 2013, 17:16

Wiesberger in Turin nach starker dritter Runde Neunter. Golfprofi Bernd Wiesberger hat am Samstag beim Europa-Tour-Turnier in Turin viel Boden gut gemacht.

Der am Vortag auf Platz 32 abgerutschte Burgenländer rückte dank 68 Schlägen auf der dritten Runde mit insgesamt 209 Versuchen auf den geteilten neunten Platz vor. "In Summe ist es eine gute Runde gewesen und ich bin zufrieden. Ich hoffe, dass ich morgen noch einmal den Score in diese Richtung bewegen kann", sagte Wiesberger, dem vier Schläge auf Spitzenreiter Marcus Fraser aus Australien fehlen.

Er sei nach einem guten Start (69) am Freitag (72) "in allen Bereichen neben der Spur" gewesen. "Heute habe ich besser ins Spiel gefunden. Ich habe die Fairways besser getroffen und auf der zweiten Nine einen kleinen Birdielauf hingelegt und den Score in die 60er reinbewegen können", zog Wiesberger nach der vorletzten Runde auf dem "sehr selektiven" Par-72-Kurs zufrieden Bilanz. Martin Wiegele war am Freitag um einen Schlag am Cut gescheitert.