Erstellt am 01. April 2016, 10:48

von APA Red

Wiesberger mit gutem Start bei Masters-Generalprobe. Gut ist Profigolfer Bernd Wiesberger in die Masters-Generalprobe gestartet. Dank einer 68er-Auftaktrunde liegt der Österreicher bei den mit 6,8 Mio. Dollar dotierten Houston Open in Texas nach Runde eins auf Platz 21.

 |  NOEN, APA (AFP/GETTY IMAGES)

Nur ein Doppel-Bogey auf der Acht verhinderte, dass der extrem stark puttende Wiesberger nicht ganz vorne mitmischte. Charley Hoffman (64) führt ein Feld von neun US-Amerikanern an.

"Leider etwas gierig geworden auf Loch 8"

"Nicht meine beste Performance im langen Spiel, aber ich glaube, mein Putter wärmt sich langsam wieder auf", kommentierte Wiesberger seine starke Leistung vor allem auf den Grüns.

Der Oberwarter war im "GC of Houston" mit zwei Schlaggewinnen gut gestartet, auf der achten Spielbahn, einem Par fünf, machte er dann mit einer "Doublette" aber wieder alles zunichte. Mit vier Birdies auf den letzten sechs Löchern drehte Wiesberger die Runde aber doch noch klar ins Positive.

"Leider etwas gierig geworden auf Loch 8 und ganz einfach einen schlechten Schlag aus dem Bunker gemacht", erklärte Wiesberger seine einzigen Fehler des Tages auf Twitter und kommentierte auch das gute Ende. "Trotzdem ein guter Kampf auf den Backnine und natürlich ein versöhnlicher Abschluss mit dem 9 Meter Putt am letzten Green!"


Shell Houston Open (PGA-Tour, 6,8 Mio. Dollar, Par 72) - Stand nach der 1. Runde:
1. Charley Hoffman (USA) 64 Schläge - 2. Dustin Johnson, Roberto Castro, Scott Brown, Morgan Hoffmann (alle USA) alle je 65 - 6. Johnson Wagner, Justin Hicks, Chez Reavie, Scott Pinckney (alle USA) alle je 66 - 10. u.a. Jordan Spieth (USA) 67. Weiter: 21. Bernd Wiesberger (AUT) 68 - 32. Rickie Fowler (USA) 69. Aufgegeben: Alex Ceijka (GER) 76.