Erstellt am 11. November 2012, 15:14

Wiesberger wurde bei Singapur Open 24.. Nach Platz sieben zur Turnier-Halbzeit und Rang 29 nach der dritten Runde verbesserte sich der Bad Tatzmannsdorfer Golfprofi damit noch und übertraf seine Eine-Million-Euro-Grenze an Saison-Preisgeld 2012.

 |  NOEN

Bernd Wiesberger hat bei den Singapur Open der Golfer am Sonntag Endrang 24 erreicht. Zur Halbzeit auf Platz sieben gelegen, war er am Schlusstag auf Platz 29 zurückgefallen, ehe er auf der Schlussrunde ein paar Ränge wettmachte. Damit übersprang der Bad Tatzmannsdorfer als erster österreichischer Golfer die Millionen-Euro-Grenze an Saison-Preisgeld. Der Italiener Matteo Manassero gewann.

48.000 Euro kassierte Wiesberger für seine Leistung und hält damit 2012 bei insgesamt 1,026.000 Euro. Nach einem starken Samstag brachte ein Doppelbogey Sonntafrüh Sand ins Getriebe, schließlich reichte es nur zu einer 74er-Runde. Ein Birdie am Eröffnungsloch von Runde vier brachte ihn aber noch einmal besser ins Geschäft. Mit 17 Pars in Folge und einer 70er-Runde spielte der 27-Jährige das Turnier zu Ende.

Manassero setzte sich im Stechen gegen den Südafrikaner Louis Oosthiuzen am dritten Extra-Loch durch. Ein Eagle brachte die Entscheidung, Manessero freute sich über 770.000 Euro und seinen dritten European-Tour-Turniersieg. Der von seiner dänischen Freundin Caroline Wozniacki begleitete nordirische Weltranglisten-Erste Rory McIlroy hatte sich mit einem Eagle am letzten Loch noch auf Rang drei vorgeschoben.

Mit seinem "Stockerlplatzierung" entschied McIlroy die Gesamtwertung der lukrativen European Tour vorzeitig für sich. Der 23-Jährige wurde mit bisher 3,696.597 Euro Saison-Preisgeld im "Race to Dubai" Nachfolger des Engländers Luke Donald. Bernd Wiesberger liegt mit 1,024.698 eingespielten Euro auf Rang 18.