Erstellt am 26. August 2012, 17:59

Wolfsberg überraschte mit 1:0-Heimsieg gegen Rapid. Für Rapid ist die Generalprobe vor dem Europa-League-Rückspiel gegen PAOK Saloniki am Donnerstag misslungen.

Die Wiener verloren am Sonntag zum Abschluss der sechsten Bundesliga-Runde beim Wolfsberger AC mit 0:1 (0:1). Für den Aufsteiger, für den Dario Baldauf traf (18.), war es das erste Tor und der erste Sieg in der mit 7.300 Zuschauern ausverkauften Lavanttal-Arena in der Bundesliga überhaupt. Die größtenteils enttäuschenden Rapidler kassierten damit auch ihre zweite Saisonniederlage (nach dem Heim-0:3 im Derby gegen die Austria) drei Tage nach einem Europacupauswärtsspiel und verpassten die Rückeroberung der Tabellenspitze vom drei Punkte voranliegenden Lokalrivalen Austria. Außerdem ging für die Hütteldorfer eine Serie von sieben Auswärtsspielen in Folge ohne Niederlage zu Ende. Die Kärntner machten im vierten Anlauf die ersten Punkte im eigenen Stadion und kletterten auf Rang acht.

Die Kärntner boten vor den Augen von ÖFB-Teamchef Marcel Koller eine gute Leistung und waren gegen verhalten und ideenlos wirkende Rapidler viel gefährlicher. Nach einem Konter und De-Paula-Lochpass traf Kerhe aus guter Position den Ball nicht richtig und schoss doch weit am Tor vorbei (9.). Der doch verdiente Führungstreffer fiel nach einer Standardsituation. Nach Liendl-Freistoß köpfelte Baldauf zum 1:0 ein (18.). Rapid-Goalie Königshofer war zu zögerlich aus seinem Tor gekommen.

Der Treffer war historisch, war es doch der erste des WAC im eigenen Stadion in der Bundesliga. Je länger die Partie allerdings dauerte, umso mehr übernahmen die Wiener die Initiative, Treffer gelang aber keiner mehr.