Erstellt am 27. Juni 2012, 00:00

Zentimeter fehlte zu Gold. BEHINDERTENSPORT / Der Golser Kugelstoßer Georg Tischler verfehlte sein großes angepeiltes Ziel, den Europameister-Titel, um einen Zentimeter. Er holte Silber.

Georg Tischler hatte zwar Gold im Visier, musste sich am Ende aber mit der Silbermedaille bei der Em trösten.BALDAUF  |  NOEN
x  |  NOEN

VON MARTIN LIDY

Im Vorfeld der EM in Holland hatte sich Georg Tischler in Topform befunden, somit stand dem angepeilten großen Triumph in Form des Europameisterschafts-Titels eigentlich nichts mehr im Wege. Doch leider kam es wieder einmal anders als man dachte. Im Rahmen der Vorbereitungsbewerbe hatte der Golser noch voll überzeugt, und die Konkurrenz teilweise sogar um mehr als einen Meter übertrumpft. Tischler galt als der Topfavorit auf den Sieg. Am Ende sollte es aber dann doch nicht ganz zum Triumph reichen.

Von seiner persönlichen Bestleistung (9,86 Meter) war er weit entfernt. Mit 8,89 Meter blieb der Golser doch weit hinter den eigenen Erwartungen zurück. Auch wenn mit Platz eins das gesteckte Ziel nur hauchdünn verfehlt wurde, ein sagenhafter Zentimter fehlte auf den Serben Mitrovic (8,90 Meter). Doch Georg Tischler wäre einfach nicht Georg Tischler würde er nicht auf der Stelle wieder nach vorne blicken.

„Diese Seite des Buches  wird sofort umgeblättert“

„Diese Seite des Buches wird sofort umgeblättert und jetzt mit Volldampf Richtung London gearbeitet“, meint der Kugelstoßer. „Es ist verhext. Mein Traum den EM-Titel zu holen ist mir anscheinend nicht vergönnt, doch unerfüllte Träume träumt man ewig“, verlautbarte Tischler auf seiner Facebook-Seite. Nächste Station auf der Jagd nach Medaillen für den Golser sind also die Paralympics in London Anfang September. Zunächst werden nun einmal die Akkus aufgeladen, eine harte Trainingsession soll den Grundstein für Erfolge in London legen.