Erstellt am 20. Dezember 2010, 19:47

Zukunft von Martin Stranzl weiter offen. Die sportliche Zukunft des früheren österreichischen Fußball-Teamspielers Martin Stranzl ist weiterhin offen. Mit Salzburg konnte keine Einigung erzielt werden.

Der Spartak-Moskau-Legionär befindet sich derzeit auf Heimaturlaub im Burgenland, eine kolportierte Einigung mit Red Bull Salzburg dementierte der Abwehrspieler am Montagabend. "Ich habe kein Angebot vorliegen. Nach derzeitigem Stand bin ich ab 10. Jänner zu sportmedizinischen Tests in Moskau, am 12. Jänner beginnt das Trainingslager in Belek", betonte der 30-Jährige.

Auch von Salzburger Seite wurde eine Verpflichtung von Stranzl, an dem auch Rapid und Sturm Graz interessiert sein sollen, dementiert. Ebenfalls nicht bestätigen wollten die "Bullen" den Transfer des 26-jährigen brasilianischen Innenverteidigers Douglas da Silva von Hapoel Tel Aviv.