Wir brauchen flexible Arbeitszeiten!

„Meine Mitarbeiter würden ihre 40 Stunden lieber geblockt an weniger Tagen absolvieren.“ Wirtschaftsbund startet Initiative.

Erstellt am 24. Februar 2021 | 13:38
Wirtschaftsbund NÖ Advertorials KW07
Foto: Wirtschaftsbund NÖ

„Meine Mitarbeiter würden ihre 40 Stunden lieber geblockt an weniger Tagen absolvieren, um Familie und Beruf besser unter einen Hut zu bringen. Durch flexiblere Arbeitszeiten wäre es in der Gastronomie auch leichter, Mitarbeiter zu finden“: Wirtin Doris Schreiber spricht an, was vielen unter den Nägeln brennt: Wir brauchen flexible Arbeitszeiten!

Der Wirtschaftsbund Niederösterreich setzt sich mit einer Initiative für flexiblere Arbeitszeiten ein. Gefordert werden: Mehr Flexibilität für Arbeitgeber und Arbeitnehmer und mehr Freiheit bei der Gestaltung von Arbeitszeiten!

Zwazl Servus
Wirtschaftsbund Niederösterreich

„Die derzeitigen Arbeitszeitregeln bilden ein zu enges Korsett für Unternehmer und deren Mitarbeiter“, zeigt Wirtschaftsbund-Landesgruppen-Obfrau Sonja Zwazl auf. „Flexiblere Arbeitszeiten bringen Vorteile für Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Unternehmer könnten Auftragsspitzen leichter abdecken und für Mitarbeiter entstünden größere Freizeitblöcke.“ Wirtschaftsbund-Direktor Harald Servus ergänzt: „Der Wirtschaftsbund möchte besonders den betrieblichen Gestaltungsfreiraum stärken.“

Sind auch Ihnen durch die derzeit gültigen Arbeitszeitregeln die Hände gebunden? Dann erzählen Sie uns Ihre Geschichte! Unterstützen Sie uns auf http://www.zeitwirds.info!