Vom Klassenzimmer in den Kinosaal. Cineplexx sorgt mit vielen besonderen Filmhighlights für ein abwechslungsreiches Programm in den Semesterferien. Denn nach der ersten Hälfte des Schuljahres wird im Februar mit gutem Gewissen Schulbank gegen Kinostuhl getauscht. Mit Filmen wie Robin Hood, Immenhof oder Chaos im Netz ist unterhaltsamer Ferienspaß garantiert.

Erstellt am 19. Dezember 2018 (14:12)
zVg Cineplexx

Während unterm Semester Mathe, Deutsch und Turnen auf dem Stundenplan stehen, schaut die Welt in den wohlverdienten Ferien anders aus: Das Einzige, das man wissen muss, ist welcher Film geschaut und ob lieber Popcorn oder Nachos dazu gegessen werden. Das Cineplexx Ferienprogramm, das mit spannenden und lustigen Filmen überzeugt, bietet für jeden Kinofan ein Highlight:

Pferdefans können Immenhof (ab 18.1.) kaum erwarten, Internet-Surfer freuen sich auf Chaos im Netz (ab 24.1.) und Action-Liebhaber wärmen sich bereits jetzt für die Rocky Fortsetzung Creed II (ab 25.1.) auf. 

Weitere Filmstarts:

  • Plötzlich Familie (17.01.)
  • A god’s way home (25.1.)
  • Mia & der weiße Löwe (1.2.)
  • Das österreichische Filmhighlight Love Machine (1.2.)

 

 

Über Constantin Film-Holding GmbH

Constantin Film-Holding GmbH wurde 1951 als Filmverleih in Österreich gegründet. 1967 wurde mit dem Erwerb des „Kreuz Kino“ in der Wiener Innenstadt ein zweites Standbein im Bereich Kinobetrieb geschaffen. In diesem Segment wurden bis Anfang der 1990er Jahre 25 traditionelle Kinos und Kinocenter aufgebaut und betrieben. Danach folgte ein Strukturwandel im Kinobetriebsbereich.

Im Jahr 1993 wurde die Cineplexx Kinobetriebe GmbH gegründet, ein Tochterunternehmen der Constantin Film-Holding GmbH. Das Unternehmen entwickelte sich in einer Zeit, als viele traditionelle Kinos in Österreich den Markt verließen und Multiplex-Kinos neue Standards setzten. Constantin Film reagierte auf diesen Trend und bildete in Österreich eine Gruppe mit aktuell 19 Großkinos und 153 Leinwänden. Darüber hinaus bestehen 6 traditionelle Lichtspieltheater mit insgesamt 18 Sälen sowie weiteren Joint Ventures mit der Star-Movie Gruppe in Oberösterreich. 2009 startete die Cineplexx INTERNATIONAL GmbH die Expansion ins benachbarte Ausland und eröffnete in Bozen/Südtirol das erste Kino außerhalb Österreichs.

zVg Cineplexx

Ebenso übernahm Cineplexx INTERNATIONAL in Zagreb ein Kino in der Innenstadt und legte damit den Grundstein für die Expansion am West-Balkan. 2011 und 2012 kamen Cineplexx Kinos in Kroatien, Serbien, Montenegro und Mazedonien dazu. 2013 erfolgte die weitere Expansion mit fünf Cineplexx Multiplex Kinos in Slowenien und der Eröffnung des ersten 7-Saal-Kinos in Albanien. Im Frühjahr 2014 wurde ein weiteres Kino in Serbien (Usce Shopping Center, Belgrad, die größte Einheit mit 11 Sälen und mehr als 2.000 Sitzplätzen) eröffnet.

Der letzte Expansionsschritt erfolgte im März 2018 mit der Eröffnung des Cineplexx Parndorf. Heute ist Cineplexx bei einer starken Marktpräsenz mit 44 Multiplex- und 6 traditionellen Standorten in Österreich, Kroatien, Serbien, Slowenien, Bosnien & Herzegowina, Montenegro, Mazedonien, Albanien, Kosovo, Griechenland und Italien vertreten und bespielt über 300 Säle. Mit rund 1.500 MitarbeiterInnen erwirtschaftete das Unternehmen im Jahr 2017 einen Umsatz von rund 140 Millionen Euro. 2017 begrüßten die Cineplexx Kinos knapp 12 Millionen Besucher.

Mehr Informationen auf www.cineplexx.at

zVg Cineplexx