Einmal Glück für alle …. Der C3 ist ein absoluter Weltbestseller. Respekt! Frisch geliftet startet die dritte Generation ins neue Jahr – sympathisch und selbstbewusst der Auftritt.

Von Michaela Fleck. Erstellt am 06. Januar 2021 (02:21)
In Rauchfangkehrer-Schwarz gibt es ihn auch, Citroëns C3. Wer lieber starke Farben mag, ordert Elixir-Rot – oder, Winter hin oder her, Spring-Blue.
Christian Houdek

Schweinchen hat er keine, im Kofferraum. Rauchfangkehrer hat er auch keine, im Passagierraum. Und doch kommt Citroëns Zweitkleinster so optimistisch daher, als hätte er einen ganzen Korb voller Glücksbringer an Bord.

Wobei: Maximal zwölf Assistenzsysteme hat der „Kleine“ schon (hat so gut wie alles, nur keinen adaptiven Tempomaten, Schwamm drüber), auf der Ausstattungsliste. Und bis zu 97 (!) Kombinationen von Karosseriefarben, -akzenten, -dekoren und Dächern auch. Das fängt bei den noch immer polarisierenden Airbumps an den Flanken an und hört beim Lidschatten für die Nebelscheinwerfer noch lange nicht auf. Den C3 mag man oder man mag ihn nicht – 08/15 ist anders, gut so!

Der 110-PS-Benziner (der Dreizylinder gibt sich naturgemäß rau) ist mit der sechsgängigen Wandlerautomatik (keine Selbstverständlichkeit bei Kleinwagen) flott und willig unterwegs. Handlich und komfortabel lässt sich der C3 bewegen, es macht Spaß mit ihm! Und die frisch gepolsterten Komfortsitze namens Advanced Comfort fühlen sich tatsächlich nach Wohnzimmerglück an …