Suzuki Swift 1.0 Turbo SHVS flash. Laut Marktforschungsinstitut IHS Automotive ist Suzuki weltweit die beliebteste Kleinwagenmarke. Das ist aber auch kein Wunder – siehe Swift.

Von Thomas Vogelleitner. Erstellt am 06. März 2018 (00:16)
NOEN, Suzuki
Fällt beim neuen Swift sofort auf: Der Kühlergrill ist (im Vergleich zum Vorgänger) deutlich größer geworden. Wir meinen: Das steht ihm sehrgut!

Unter der Motorhaube bei unserem Testwagen: 112 PS – der erste Turbomotor im Swift. Der Benziner hat „nur“ drei Zylinder und „nur“ 1,0 Liter Hubraum
– dafür ist er mit einem Mild-Hybrid-System gekoppelt, das bei den Japanern SHVS („Smart Hybrid Vehicle by Suzuki“) heißt. Hier hilft ein Startergenerator, der als kleiner Elektromotor beim Anfahren und Beschleunigen aushilft sowie beim Spritsparen mithilft. Unser Durchschnittsverbrauch: rund 5,5 Liter – bei normaler Fahrweise, natürlich mit Winterreifen und natürlich mit aufgedrehter Heizung.

Neben SHVS gibt es auch DSBS – „Dual Sensor Brake Support“ (serienmäßig bei unserem Test-Suzuki). Die radargestützte aktive Bremsunterstützung erkennt Hindernisse vor dem Fahrzeug und warnt optisch sowie akustisch vor einer möglichen Kollision. Betätigt der Fahrer daraufhin die Bremse, unterstützt das System selbstständig mit zusätzlicher Bremskraft. Reagiert der Fahrer nicht, dann wird automatisch eine Notbremsung eingeleitet. Danke!