Der stärkste Löwe …. Die Franzosen haben den 508 ins Fitnessstudio geschickt: Herausgekommen ist der 508 PSE, der leistungsstärkste Serien-Peugeot! Hybrid mit Motorsportgenen.

Von Thomas Vogelleitner. Erstellt am 17. Dezember 2020 (05:07)
Der 508 PSE ist in drei Karosseriefarben erhältlich: Selenium-Grau als Standardfarbe, Perla-Nera-Schwarz und Perlmutt-Weiß auf Wunsch. Charakteristisch für das Sportmodell sind neongrüne Elemente, die sich außen (siehe Bild) und innen (zum Beispiel in Form von Ziernähten) finden. Für einen maximalen Fahrspaß haben die Ingenieure von Peugeot Sport das normale 508er-Fahrwerk gezielt überarbeitet – wir freuen uns auf die erste Ausfahrt!
Peugeot

PSE steht für „Peugeot Sport Engineered“ – unter diesem Label werden die Franzosen künftig besonders sportliche Fahrzeuge auf den Markt bringen, entwickelt von den Motorsportexperten von Peugeot Sport. Den Anfang macht der 508 PSE.

Und der 508 PSE hat einen Plug-in-Hybridantrieb, bei dem gleich drei Motoren zum Einsatz kommen: ein 1,6-Liter-Turbobenziner (mit 200 PS) sowie zwei Elektroaggregate (vorne 110 PS, hinten 113 PS). Ergibt unter dem Strich eine Systemleistung von 360 PS (Systemdrehmoment 520 Newtonmeter). Das Leistungsniveau ist beeindruckend: von null auf 100 km/h in 5,2 Sekunden, von 80 bis 120 km/h in 3,0 Sekunden, 1.000 Meter in 24,5 Sekunden, (abgeregelte) Höchstgeschwindigkeit 250 km/h …

Die elektrische Reichweite soll 42 Kilometer betragen, und die elektrische Höchstgeschwindigkeit wird mit 140 km/h angegeben. Gleichzeitig sind die CO 2 -Emissionen und der Spritverbrauch (laut WLTP) äußerst gering: 2,03 Liter pro 100 Kilometer und 46 Gramm pro Kilometer. Respekt!

„Der 508 PSE ist ein absolutes technologisches Musterbeispiel und spiegelt die Ex-pertise der Peugeot-Sport-Ingenieure wider!“ Christoph Stummvoll, Pressesprecher Peugeot Austria

Wie bei Plug-in-Hybriden üblich wird die 11,5-kWh-Lithium-Ionen-Batterie (platzsparend im Boden verbaut) entweder beim Fahren über den Verbrennungsmotor oder an einer externen Energiequelle mit Energie versorgt. An einer normalen Haushaltsteckdose dauert das Aufladen rund sieben Stunden, an einer 7,4-kW-Wallbox (einphasig) wartet man in Verbindung mit dem optionalen On-Board-Charger ca. eine Stunde und 45 Minuten.

Natürlich hat der 508 PSE das i-Cockpit mit dem kleinen Lenkrad – Gokart-Feeling ist somit inklusive.
Peugeot

Last but not least: Fünf Fahrmodi stehen zur Auswahl – Electric, Hybrid, Comfort (Hybridmodus mit weicherer Federung), Sport und (für eine optimale Traktion) der Allradmodus 4WD.