Renault Twingo im BVZ-Test. Die Franzosen haben den Twingo neu erfunden. So sind bei der dritten Generation Motor und Antrieb im Heck platziert!

Von Thomas Vogelleitner. Erstellt am 23. Februar 2015 (08:09)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
twingo1.jpg
Eine sympathische Erscheinung: Der Twingo bringt Farbe in den grauen Alltag. Die Technik stammt aus einer Kooperation zwischen Renault und Daimler (smart), die Produktion findet in Slowenien statt.
NOEN, Renault
Das werden wir nicht vergessen: den Fahrspaß in Parkhäusern, in engen Gassen … In der Stadt fühlt sich der Twingo wohl! Grund dafür ist ein Wendekreis von nur 8,59 Metern (die Lenkung schafft einen Einschlagwinkel von 45 Grad) – das ist im Schnitt um einen Meter weniger als bei der Konkurrenz.

3,6 Meter kurz: Lizenz zum Einparken

Und mit einer Kürze von 3,6 Metern besitzt man auch die Lizenz zum Einparken. Innen hat man trotzdem ein halbwegs vernünftiges Platzangebot. Praktisch: Die Lehne des Beifahrersitzes ist umklappbar – damit geht sich eine Ladelänge von bis zu 2,31 Metern aus. Fein: Erstmals besitzt der Twingo im Fond Türen.



Angetrieben wurde unser Testwagen von einem 70-PS-Benziner, ein Dreizylinder. Reicht allemal, um in der Stadt (Haupteinsatzgebiet) von A nach B zu kommen. Auch auf der Autobahn fühlt man sich nicht verloren, sofern man es gelassen angeht.

Ungewöhnlich: Motor und Antrieb sind hinten

Motor und Antrieb sind hinten zu finden – eher ungewöhnlich für einen Kleinstwagen, sorgt aber für Fahrspaß. Damit kein Irrtum entsteht: Vorne gibt es keinen Kofferraum – da sind Aggregate, die hinten keinen Platz haben, platziert (wie etwa der Behälter für das Scheibenwischwasser).

Im BVZ-Test: Renault Twingo SCe 70 Stop & Start Intens

Karosserie: fünf Türen, vier Sitzplätze, Länge x Breite x Höhe 3.595 x 1.646 x 1.554 Millimeter, Radstand 2.492 Millimeter, Wendekreis (zwischen Gehsteigen) 8,59 Meter, Eigengewicht 865 Kilogramm, Kofferraumvolumen 188/ 219 bis 980 Liter.

Motor: Benziner, drei Zylinder, zwölf Ventile, 999 Kubikzentimeter, 70 PS, 91 Newtonmeter, Höchstgeschwindigkeit 151 km/h, in 14,5 Sekunden auf Tempo 100, 4,2 Liter Super 95 pro 100 Kilometer, 95 Gramm CO2 pro Kilometer.

Kraftübertragung: Heckantrieb, Schaltgetriebe (fünf Gänge).

Serienausstattung: vier Airbags, elektronische Stabilitätskontrolle, Berganfahrhilfe, Tempomat, Geschwindigkeitsbegrenzer, Spurhaltewarner, Klimaanlage, Radio, Bluetooth, 15-Zoll-Leichtmetallfelgen, LED-Tagfahrlicht.

Preis: ab 12.390 €.

Fazit: Meilenstein für Renault.