Caramba!. Der neue Leon ist ein verdammt cooler Typ – er fährt sich auch so.

Von Thomas Vogelleitner. Erstellt am 14. Mai 2020 (04:55)
Selbstbewusst und sportlich präsentiert sich der neue Leon (Fünftürer 4,37 Meter lang). Der Innenraum ist aufgeräumt, plus angenehm viel Platz auf der Fondbank.
Seat

Seit jeher ist der Leon eine tragende Säule des Erfolgs der Marke Seat. Erfolg macht stark und verpflichtet. Jetzt kommt der Bestseller neu auf den Markt. Wegen der Coronakrise fand die Präsentation nicht wie geplant in Barcelona statt, wir bekamen stattdessen ein „Präsentationsauto“ (Fünftürer) für zwei Tage zur Verfügung gestellt.

„Hola!“ – mit einem spanischen „Hallo!“ wird man begrüßt, sobald Fahrer- oder Beifahrertür aufschwingen. Seat projiziert nicht das Markenlogo auf den Boden, sondern das freundliche „Hola!“ Ein liebes Detail. Cool finden wir den Toten-Winkel-Warner, der via Ambientebeleuchtung funktioniert.

„Die vierte Leon-Generation bringt wieder frischen Wind in die Kompaktklasse …“ Wolfgang Wurm, Geschäftsführer Seat Österreich

Unter der Motorhaube unseres Testwagens: 1,5-Liter-Benziner mit 130 PS – damit ist der Spanier gut motorisiert, das knackige Schaltgetriebe passt gut dazu, vor allem überzeugt er durch ein dynamisches sowie komfortables Fahrgefühl.

Eine Reihe von Sicherheits- und Fahrerassistenzsystemen (siehe automatische Distanzregelung, siehe Ausstiegsassistent, siehe Notfallassistent …) macht den Leon Nummer 4 zu einem der sichersten, komfortabelsten und modernsten Fahrzeuge in der Kompaktklasse. Und er ist zudem das erste vollvernetzte Modell von Seat. Caramba!