Wenn aus GTI GTX wird. GTX-Label für sportliche Elektroautos – den Anfang macht der VW ID.4 GTX.

Von Beatrix Keckeis-Hiller. Erstellt am 08. Mai 2021 (05:49)
Ladeleistung bis zu 125 kWh: ID.4 GTX. Starker Typ!
VW

Bisher stand bei VW das Kürzel GTI für eine sportliche Interpretation. Nun pushen die Wolfsburger die vollelektrische Mobilität mit Vehemenz. Bis 2030 soll der Absatz rein stromernder VWs auf 70 Prozent gesteigert werden. Bei aller Emissionsvernunft schreit dieses angepeilte Tempo geradezu nach vehementeren Leistungsträgern in der wachsenden ID-Familie. Geschrien, getan. Den Anfang macht der SUV-Crossover ID.4, mit dem GTX als Sportabzeichen. Dieses Kürzel ist gleichzeitig Markenzeichen eines neuen Sub-Labels.

Als GTX hat der ID.4 nicht nur an der Hinter-, sondern auch an der Vorderachse ein Elektroaggregat. Die Hauptantriebsarbeit verbleibt am Heck (204 PS), je nach Leistungsabruf schaltet sich die Front dazu. Ergibt in Summe 299 PS Spitzenleistung, die laut VW für 30 Sekunden ausreizbar sind. Damit ist der Stromer in 6,2 Sekunden von null auf 100, bei 180 km/h wird abgeregelt. Energiespeicher ist ein Akku mit 77 kWh Netto-Kapazität (und 486 Kilogramm Gewicht, über das volle Kampfgewicht des ID.4 GTX schweigt sich VW noch aus). 480 Kilometer Reichweite sollen möglich sein (laut WLTP). Stromverbrauch: 18,1 bis 19,1 kWh pro 100 Kilometer (laut NEFZ).

„Die Buchstaben GT signalisieren schon seit Langem Fahrfreude, jetzt schlägt das X die Brücke zur Mobilität der Zukunft …“ Karin Angerer, Pressesprecherin VW Österreich

Figürlich verändert sich der ID.4 als GTX kaum. Die Bodenfreiheit bleibt mit 170 Millimetern gleich. Gleiches gilt für das Ladeabteil: Es bleibt bei 543 bis 1.575 Litern.

Identifizierbar ist der Elektro-Crossover an einer eigenen LED-Tagfahrlichtsignatur. Unter den Voll-LED-Hauptscheinwerfern strahlen drei Mini-LED-Leuchten. Und am Heck zeigt das Bremslicht eine X-Form. Charakteristisch ist eine Kontrastlackierung, sprich ein dunkles Dach. Im Interieur sind Instrumentenbord und Türverkleidungen in Blau gehalten, konterkariert von roten Kontrastnähten.