Digital fit gemacht. Die sechste VW Polo-Generation wurde umfassend überarbeitet. Das Design ist sportlicher, die Antriebe sind noch sparsamer geworden.

Von Beatrix Keckeis-Hiller. Erstellt am 09. Mai 2021 (05:49)
„Der neue Polo zeichnet sich durch Verbesserungen in allen Bereichen aus“, betonen die Wolfsburger.
VW

Erfolgsstory Polo! Seit 1975 wurden in sechs Generationen weltweit 18 Millionen Fahrzeuge verkauft – davon fast 330.000 in Österreich. 2017 hatte die aktuelle Version debütiert, jetzt wurde sie mehr als aufpoliert.

Schon optisch zeigt der „kleine“ Wolfsburger noch mehr Selbstbewusstsein, ein durchgehendes (optionales) Lichtband kann die Frontansicht gehörig aufpeppen. Er wirkt bulliger und breiter, ist jedoch in den Dimensionen gleich geblieben (weiterhin 4.053 Millimeter lang).

„Der Polo ist eines der erfolgreichsten Fahrzeuge seiner Klasse – die Erfolgsstory geht weiter!“ Karin Angerer, Pressesprecherin VW Österreich

Noch sicherer zu werden stand auf der Überarbeitungsagenda. Das erfüllt der evolutionierte Polo unter anderem mit einem neuen zentralen Airbag in der ersten Reihe – damit Fahrer und Beifahrer voreinander geschützt sind. Ein Spurhalteassistent ist nun stets an Bord. Dazu kommen serienmäßige LED-Scheinwerfer, gegen Aufzahlung in Kombination mit Top-Lichttechnik (IQ.Light mit Matrix-Funktion), auch an der Heckbeleuchtung und an den Blinkern. Das elektronische Helferlein-Portfolio ist um einen Autobahnassistenten erweitert (IQ.Drive Travel Assist), der teilautomatisiertes Fahren auf Stufe 2 ermöglicht.

Das Cockpit ist jetzt voll digitalisiert. Das TFT-Display des Kombiinstruments misst acht Zoll, der neue Infotainment-Screen bis zu 9,2 Zoll. Ein Großteil der Steuerung erfolgt digital, siehe das Justieren der Klimaautomatik via Slider wie im Golf VIII.

Motorisch bleibt es beim 1,0-Liter-Dreizylinder-Turbobenziner (Diesel ist ohnehin bereits obsolet) – mit 80, 95 und 110 PS. Eine bivalente Erdgasversion kommt hinzu – mit 90 PS. Und, Topmodell à la Golf, halt in einem kleineren Format, wird sein der GTI – mit 207 PS.