Simone Mangold beim RK: Nur im Team ist man erfolgreich.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 27. November 2017 (05:06)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
SimoneMangoldgehört dem Rettungsdienst an
BVZ

BVZ

Ausschlaggebend, dass Simone Mangold beim Roten Kreuz gelandet ist, ist ihre Cousine. „Sie hat mir den Rettungsdienst schmackhaft gemacht. Ich habe einen Schnuppertag gemacht und bin schließlich dabei geblieben“, erzählt Simone Mangold, die in der Bezirksstelle Eisenstadt ihre Heimat gefunden hat und das seit 1998.

Ihre karge Freizeit widmet sie dem Rettungsdienst. Einmal im Monat versieht sie im Durchschnitt Dienst. Je nach Einsatz ist Simone Mangold als Sanitäterin mit dem Notarztwagen oder dem Rettungswagen oder der schnellen Einsatzgruppe (SEG) im Einsatz. „

Nicht immer sieht man Schönes. Schon gar nicht mit dem Notarztwagen“, nennt sie die große Herausforderung. Wichtig sei dabei, das Gesehene zu verarbeiten, man muss den Schalter einfach umlegen. Schön findet die freiwillige Helferin den Zusammenhalt und den Teamgeist: „Alleine kann man im Rettungsdienst nichts bewegen.“

In der Serie „Aus Liebe zum Menschen“ stellt die BVZ wöchentlich engagierte Mitarbeiter des Roten Kreuzes vor – was sie tun und warum sie es tun.